Selbstheilungskräfte aktivieren und stärken – die Macht des inneren Arztes

2018-12-15T12:12:11+00:00 16. Dezember 2018|Allgemein|

SELBSTHEILUNGSKRÄFTE AKTIVIEREN UND STÄRKEN

DIE MACHT DES INNEREN ARZTES

Ganzheitliche Gesundheit bedeutet das du mit dir selbst im Einklang bist. Doch oft machen deine Gedanken oder deine Gefühle dich krank. Aber jeder verfügt über körpereigene Schutzkräfte und wenn du es schaffst diese zu aktivieren, stärkst du nicht nur dein Immunsystem sondern schützt dich vor Krankheiten und beschleunigst den Heilungsprozess. Positive Gefühle wie zum Beispiel Liebe, Hoffnung und Glück entfesseln die Macht des inneren Arztes. Doch wie kann ich meine Selbstheilungskräfte aktivieren?

Unsere Gedanken spielen dabei eine große Rolle. Die Kraft der Gedanken kann Konflikte oder Krankheiten verursachen aber auch genauso gut Blockaden lösen oder Erkrankungen beseitigen. Dies ist bei jedem einzelnen von uns ein sehr komplexes inneres Netzwerk. Da unser Gehirn sämtliche Körperprozesse überwacht ist es auch in der Lage die inneren Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Es hängt davon ab wie unsere Körperzellen miteinander kommunizieren. Somit sind einige Krankheiten, ohne Einsatz von Medikamenten oder anderen medizinischen Hilfsmitteln, heilbar.

Stress schwächt unseren Körper, denn unsere Gefühlslage hat enormen Einfluss auf unser Abwehrsystem. Das zeigt sich bereits daran, dass Menschen die unter großen Druck stehen oder einen schweren Verlust erlitten haben, anfälliger sind für Krankheiten. Bereits ein minimales, seelisches Ungleichgewicht steigert das Krankheitsrisiko. Innere Balance hingegen stärkt unser Immunsystem und damit auch unsere Selbstheilungskräfte. Ist unser Organismus gestört,kann dies eine Vielzahl an Beschwerden wie zum Beispiel Migräne, Magen-Darm-Erkranungen oder eine starke Erkältung verursachen.

Als effektive Methoden zur Stärkung unserer Selbstheilungskräfte haben sich im Laufe der Jahre Yoga, Meditation und autogenes Training bewährt. Auch Zufriedenheit ist ein sehr wichtiger Faktor, denn sie fördert die Ausschüttung von Glückshormonen, was wiederum die eigene Abwehr aktiviert. Wer also glücklich durchs Leben geht, regt zudem noch die Produktion von Killerzellen an, was ebenfalls die Selbstheilungskräfte stärkt. Selbstgespräche wie „ich bleibe gesund“ oder „ich werde gesund“ können helfen unsere Gedanken positiv zu beeinflussen.

Auch ein ausgewogener Ernährungsstil ist eine wichtige Voraussetzung zur Selbstheilung. Eines steht fest, eine Erkrankung ist auch immer ein Weg zur Heilung und zurück in ein erfülltes Leben. Auf dem Pfad zur Selbstheilung begegnen wir unseren eigenen Schwächen. Hier heißt es sich selbst zu akzeptieren, und zwar genauso so wie wir eben sind, daraus entsteht Selbstliebe. Wir machen uns deutlich wie wertvoll wir sind und entfalten so unsere Selbstheilungskräfte.

das gekonnt-Team

Verpasse nie wieder einen Blogartikel!

Abonniere jetzt meinen Newsletter und verpasse nie wieder einen Blogartikel. Außerdem schicke ich dir exklusive Tipps und Infos zu meinen Workshops und Terminen.

Welche Themen interessieren Dich?